Musikgarten

Kinder reagieren sehr intensiv auf Musik: Sie klatschen, tanzen, singen und lauschen wenn musiziert wird. Musik beruhigt und regt zugleich an. Musik wirkt!
Dieses Interesse greift der Musikgarten auf und bietet Kindern ab einem Jahr ein breites Erfahrungsfeld mit Liedern, Fingerspielen, Sprechversen, Kniereitern und Tänzen. Erste Instrumente kommen zum Einsatz, die die Kleinen selbst spielen können. Ziel ist es Freude an der Musik zu vermitteln, Rhythmusgefühl und Harmonieempfinden zu entwickeln.
Die Musikgartenstunden sind einmal pro Woche und richten sich an Kinder zwischen einem und drei Jahren mit einer Begleitperson. Diese hat eine wichtige Vorbildrolle, für das Kind: Die Mütter und Väter singen mit, tanzen und machen den Rhythmus vor. Das Kind beobachtet, ahmt nach und entwickelt später eigene Ideen.
 
Inhalte:
  • Begrüßungs- & Abschlusslied: jedes Kind wird namentlich begrüßt.
  • Singen und rhythmisch sprechen bei Liedern und Fingerspielen
  • Bewegung: im Kreis, freier Tanz im Raum, im Grundschlag
  • Wechsel zwischen lebhaften und ruhigen Elementen
  • Instrumente: Klanghölzer, Glöckchen, Maracas, Klangstäbe…
  • Echospiele als musikalischer Grundwortschatz: rhythmisch, melodisch in Dur & Moll
 
Kinder brauchen Zeit und Wiederholung, bis sie einzelne Elemente des Musikgartens zu Hause nachahmen. Deshalb kann ein Liederbuch mit CD für zu Hause erworben werden, um die Lieder immer wieder hören zu können.

Musikgarten bei Floh & Co.

Kurs für KiTa-Kinder.